Kategorie: Gruppen Beiträge

IDEENWERKSTATT: MOBILITÄT

3-tägiger Workshop zu nachhaltiger und ressourcenschonender Mobilität in Regensburg und Umkreis!
Deine Idee für Regensburg und Umkreis!
Du hast eine konkrete Idee, nachhaltige und ressourcenschonende Mobilität zu etablieren? Du möchtest zum Beispiel den öffentlichen Personennahverkehr und das Fahrradfahren in Regensburg stärken, Lastenfahrräder publik machen, die Innenstadt autofrei gestalten, E-Mobilität stärken und insgesamt den CO2-Ausstoß reduzieren? Dafür suchst du eine Institution und weitere Aktive, die Dich bei der Umsetzung unterstützt? Du willst Nachhaltigkeit in die Regensburger Mobilität bringen und weißt noch nicht, wie? Dann komm zu unserer Ideenwerkstatt.
Entwickle Deine Idee und setze sie Schritt für Schritt um. Du erlebst drei Tage, in denen Du mit anderen Aktiven von einem geschulten Team intensiv begleitet wirst. Dabei baust du allein oder in der Gruppe anhand verschiedener Methoden Deine Idee aus und entwickelst Sie weiter. Es werden Expert*innen und Mentor*innen verschiedener Fachrichtungen dabei sein und Dir Hilfestellungen geben.

Zielgruppe: Dieser Workshop richtet sich an kreative Regensburger*innen, Jung und Alt, Studierende und Eltern, die in Richtung Klimaschutz etwas bewegen wollen – speziell an Dich!
Unser Ideenworkshop findet in Kooperation mit Das Stadtwerk Regensburg statt.

Wir bieten Dir:
Einen kreativen Auftaktworkshop zur Ideenfindung
Einblick in die Möglichkeiten der CO2-Einsparung und Ressourcenschonung
Wissen von Expert*innen und Mentor*innen
Begleitung und Betreuung von der Ideenbildung bis zur Entwicklung eines umsetzbaren Konzepts
ganztägige Verpflegung sowie Kaffee, Tee und Getränke

Was Dir die Ideenwerkstatt bringt:
​​​Sensibilisierung für den Klimaschutz
2-monatige Weiterbegleitung durch Transition Regensburg e.V.
Nutzen des Co-Working-Space inc. der Infrastruktur der Transition Base nach Ideeninitiierung
Erfahrungserweiterung zu der Arbeit im Team
Teilnahmezertifikat
Einblicke in die erfolgreiche Initiierung einer Projektidee
Regensburger Mitbürger*innen zu aktivieren, nachhaltig zu handeln, Ressourcen zu schonen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Anmeldung und den genauen Tagesablauf findest Du HIER!

Wir freuen uns auf Dich!

Sommerpause der TeilBar

Die TeilBar hat vom 01. – 31. August 2019 Sommerpause und ist daher während dieser Zeit geschlossen, da auch unsere Ehrenamtlichen mal eine Auszeit brauchen!

Wir sind also ab dem 02. September wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für euch da!

Einen schönen Sommer wünscht euch

euer TeilBar-Team!

Zur Info: Das NKI-Büro hat vom 12.08. – 03.09.2019 Sommerpause.

Wir sind eine Refill Station

Wir sind jetzt eine Refill Station und das bedeutet ihr könnt euch, während wir geöffnet haben, kostenlos eure Wasserflasche auffüllen.

Falls ihr nicht bei uns in der Nähe seid, könnt ihr auch jederzeit online abrufen, wo das nächste Geschäft, das nächste Cafés oder die nächste Bar ist, die kostenloses Wasser bietet. Oder ihr haltet einfach nach einem Refill-Sticker Ausschau.

Vorstellung der Gruppen vom Klimaschutz-Start-Up

Unser Klimaschutz-Start-Up war ein voller Erfolg!

Alle Teilnehmenden waren mit voller Energie dabei und konnten mit Hilfe von vielfältigem Input und Unterstützung unserer Mentoren kreative und innovative Ideen entwickeln.

Nun geht es an die Umsetzung! Dafür suchen sie Euch: Ihr wollt mitmachen, Ideen miteinbringen oder kennt Sponsoren?! Meldet Euch bei den einzelnen Gruppen!

 

Team Eierlei

Würdest du auch gerne regionaler einkaufen, aber der nächste Hofladen ist zu weit weg? Das Problem kennen wir. Darum bringen wir den Hofladen einfach zu uns in die Stadt!

Bald wird euch hoffentlich „Eierlei“, unser Hofladenautomat, allerlei Leckereien aus dem direkten Regensburger Umland vor die Haustüre bringen.

Das heißt, du könntest 24/7 mitten in der Innenstadt z.B. Bioeier oder Käse vom Hof um die Ecke für die nächste Brotzeit besorgen!

Gerade beschäftigen wir uns noch mit Fragen wie:
Was ist der perfekte Standort für „Eierlei“?
Welcher Hof soll den Automaten befüllen?

Falls du dazu Ideen oder Anregungen hast – melde dich gerne, wir freuen uns über Input bei info@transition-regensburg.de! 😊

Team Makeable

Makeable liefert allen, die sich für Nachhaltigkeit oder Ressourcenschonung interessieren, die Möglichkeit sich bei einer zuverlässigen Quelle zu informieren, Ideen zu sammeln oder lokale Anlaufstellen nachzuschauen.
Unsere Webseite bietet in fünf unterschiedlichen Rubriken gut recherchiertes Hintergrundwissen, Hacks für den Alltag, saisonale Rezepte zum Ausprobieren und Einblick in unterschiedliche nachhaltigkeits Organisationen.

Aktuell sind wir in der Erstellung und Strukturierung der Inhalte und sammeln Informationen.

Über den Launch in den nächsten Monaten werdet ihr selbstverständlich auch über die Transition Base informiert.
Habt ihr Ideen für Beiträge, wisst coole nachhaltige Einkaufsmöglichkeiten in der Region oder habt sonstige Anregungen?

Meldet euch bei info@makeable1komma5.de

Team „Rengschburger Box“

Das Team „Rengschburger Box“ möchte an Frischetheken Regensburger Supermärkten ein Pfandsystem mit Mehrweg-Behälter einführen, um der Produktion von Plastikmüll den Kampf anzusagen. Dafür suchen wir motivierte Mitstreiter, die ebenfalls den Plastikabfall in Regensburger Haushalten minimieren wollen.
Klingt interessant? Meldet euch gerne unter info@transition-regensburg.de!

Team Nachhaltigkeitswoche #URweekforfuture

Vom 01. bis 05. Juli organisieren wir, Lydia, Julia und Antonia, eine Nachhaltigkeitswoche unter dem Motto #URweekforfuture auf dem Campus der Universität und der OTH Regensburg. Ziel ist es, bei den Studierenden ein Bewusstsein für einen nachhaltigen Lebensstil zu schaffen, den sie einfach und ohne große (auch finanzielle) Hürden in ihren eigenen Alltag integrieren können. Zudem haben wir vor, einige Maßnahmen wie ein Verschenkregal längerfristig auf dem Campus zu installieren.

In dieser Woche bauen wir auf die Zusammenarbeit mit diversen Vereinen, Arbeitskreisen und den Fachschaften: es sollen Aktionen wie Workshops, eine Vortragsreihe, nachhaltiges Grillen oder Brunch, Ausstellungen, eine Müllsammelaktion, ein Flohmarkt/Kleidertauschparty, Foodsharing und vieles mehr stattfinden. Wünschenswert wäre eine Kooperation mit dem Studentenwerk, um einen veganen oder einen Fairtrade-Tag in der Mensa zu gestalten und evtl. für einen Tag auf die Einwegbecher in den Cafeterien zu verzichten. Die Studierenden können sich bei allen Aktionen sowie evtl. in den Cafeten mit ihrem Mehrwegbecher einen Stempel holen und bei voller Stempelkarte Goodies und kleine Geschenke in unterschiedlichen (nachhaltigen) Geschäften, Cafés und Bars abholen.

Begleitet wird die Woche durch Quiz, Challenges, Informationen und Interviews auf dem Instagram-Account der Uni.

Zu unserem Orga-Treffen am 15. Mai um 18:30 Uhr möchten wir alle interessierten Vereine, Organisationen und auch Einzelpersonen herzlich einladen.

Genauere Infos erfahrt ihr von Antonia unter media.relations@ur.de!

 

Aktion „Schwing dich aufs Rad!“ Veganer Mitbringbrunch auf der gesperrten Keplerstraße!

Wann? 10:00Uhr -15:00Uhr
Wo? Direkt vor der Keplerstraße
Was mitbringen? Essen und Zelt (Es soll regnen.)
Was? Transition Regensburg e.V. und Pro Veg Regensburg rufen zu einem verkehrs- und ernährungspolitischen vegan / vegetarischen Mitbringpicknick auf. Die Straße ist in dieser Zeit verkehrsberuhigt und bietet Raum zum Kennenlernen, für Diskussionen und Vernetzung. Außerdem bietet die Keramikwerkstatt Küffer von 12 – 14 Uhr Kinder-Töpfern an, wo sich Klein und Groß austoben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann!
Zu welchem Anlass? Wir fordern eine Verkehrsberuhigung in der Keplerstraße, v.a. für den motorisierten Individualverkehr. Die Kundgebung findet am Fischmarkt und in der Keplerstraße statt.

Neuigkeiten zum Klimaschutz-Start-Up

„Nur noch kurz die Stadt retten“ –  Unter diesem Titel erschien am Montag ein Artikel in der Mittelbayerische über unseren Klimaschutz-Start-Up als Aufruf an alle Bürger*innen sich anzumelden und teilzunehmen.

Den Artikel könnt Ihr hier öffnen und anschauen: Artikel_Klimaschutz-Start-Up

Zudem könnt Ihr Euch hier die vorläufige Mentor*innenliste sichten, damit Ihr eine Überblick darüber habt, welche Fragen Ihr in den Mentoringrunden an wen stellen könnt: Mentor*innenliste-Klimaschutz-Start-Up

Unser Klimaschutz-Start-Up findet als Workshop zur Klima- und Ressourcenschonung im Alltag statt. Entwickle deine eigene Idee und setze sie aktiv um.

Melde dich hier an: https://eveeno.com/klimaschutz-startup

Weitere Informationen findest du in unserem Flyer: Flyer_Klimaschutz-Start-Up_Transition Regensburg e.V

Werte von Transition Regensburg

Transition Regensburg e.V. und die gesamte Transition Bewegung in Regensburg sprechen sich außnahmslos für Diversität, soziale Integrität und ein nachhaltiges sowie friedliches Miteinander aus. Transition Regensburg distanziert sich vollkommen von radikalen und radikal rechten Bewegungen/Gesinnungen, von jeglicher Art von Sexismus, Nationalismus und Rassismus.
Wir fördern mit unterschiedlichen Projekten wie Stadtgärten, einem Umsonstladen, einer Nachbar*innenwerkstatt, Solawi*s und vielen vielen Veranstaltungen und Workshops eine soziale, ökologische und integrative Stadtentwicklung. Wir unterstützen mit unseren Projekten und innerhalb unserer Gruppen explizit Emanzipation, Selbstermächtigung und soziale Teilhabe. Wir wollen Regensburg gemeinsam und im Dialog mit Bürger*innen und Interessierten jetzt und in Zukunft ökologisch, sozial und nachhaltig in allen Lebensbereichen gestalten.

Der Vorstand
für Transition Regensburg e.V.

Gründung einer neuen SoLawi in Kareth

Liebe Interessent*n,

Wir, eine Gruppe von Menschen, haben uns zusammengefunden, Gemüse regional, saisonal, ökologisch anzubauen und die Ernte auf solidarische Weise zu teilen. Wir orientieren uns dabei an dem sehr offenen Konzept des Netzwerkes Solidarische Landwirtschaft: https://www.solidarische-landwirtschaft.org/das-konzept/ und passen unsere SolaWir Kareth auf unsere Gegebenheiten und Bedürfnissen an.

Die SolaWir Kareth wird dieses Jahr mit einem halben Hektar Gemüse starten. Der Anbau erfolgt durch 2 bis 3 professionelle Gärtnern*innen (in Teilzeit), die finanziell von der Gemeinschaft über die Mitgliedsbeiträge getragen werden.

Des Weiteren ist die Mithilfe auf dem Feld sehr erwünscht, basiert jedoch auf Freiwilligkeit und Solidarität. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Idee des Projektes, die ganze Landwirtschaft und nicht das einzelne Lebensmittel zu finanzieren.

Für die Mitgliedsbeiträge sind nach bisheriger grober Schätzung folgende Richtwerte für eine wöchentliche Gemüsekiste kalkuliert:

1/2 Ernteanteile für 1 Person: 45 Euro pro Monat

1 Ernteanteil für 2 Erwachsene und 1 Kind:  90 Euro pro Monat

[Als Anschubfinanzierung für Saatgut und Investitionen werden 3 Monatsbeiträge zu Beginn fällig.  Die Mitgliedschaft wird für eine Jahressaison abgeschlossen und kann jederzeit durch einen Nachfolger*in abgelöst werden. Die Ernteanteile sind im ersten Jahr auf 50 Stück begrenzt.]

Nächster Termin ist Samstag 13. April um 10:00h als erste Solidaraktion und Saatfest auf dem Acker in Kareth. Wir freuen uns sehr, wenn du bei diesem Projekt mitmachst. Sende deine Anfrage an info@solawir.de

Herzliche Grüße

Solawir Kareth