Kategorie: Gruppen Beiträge

Wir sind eine Refill Station

Wir sind jetzt eine Refill Station und das bedeutet ihr könnt euch, während wir geöffnet haben, kostenlos eure Wasserflasche auffüllen.

Falls ihr nicht bei uns in der Nähe seid, könnt ihr auch jederzeit online abrufen, wo das nächste Geschäft, das nächste Cafés oder die nächste Bar ist, die kostenloses Wasser bietet. Oder ihr haltet einfach nach einem Refill-Sticker Ausschau.

Vorstellung der Gruppen vom Klimaschutz-Start-Up

Unser Klimaschutz-Start-Up war ein voller Erfolg!

Alle Teilnehmenden waren mit voller Energie dabei und konnten mit Hilfe von vielfältigem Input und Unterstützung unserer Mentoren kreative und innovative Ideen entwickeln.

Nun geht es an die Umsetzung! Dafür suchen sie Euch: Ihr wollt mitmachen, Ideen miteinbringen oder kennt Sponsoren?! Meldet Euch bei den einzelnen Gruppen!

 

Team Eierlei

Würdest du auch gerne regionaler einkaufen, aber der nächste Hofladen ist zu weit weg? Das Problem kennen wir. Darum bringen wir den Hofladen einfach zu uns in die Stadt!

Bald wird euch hoffentlich „Eierlei“, unser Hofladenautomat, allerlei Leckereien aus dem direkten Regensburger Umland vor die Haustüre bringen.

Das heißt, du könntest 24/7 mitten in der Innenstadt z.B. Bioeier oder Käse vom Hof um die Ecke für die nächste Brotzeit besorgen!

Gerade beschäftigen wir uns noch mit Fragen wie:
Was ist der perfekte Standort für „Eierlei“?
Welcher Hof soll den Automaten befüllen?

Falls du dazu Ideen oder Anregungen hast – melde dich gerne, wir freuen uns über Input bei info@transition-regensburg.de! 😊

Team Makeable

Makeable liefert allen, die sich für Nachhaltigkeit oder Ressourcenschonung interessieren, die Möglichkeit sich bei einer zuverlässigen Quelle zu informieren, Ideen zu sammeln oder lokale Anlaufstellen nachzuschauen.
Unsere Webseite bietet in fünf unterschiedlichen Rubriken gut recherchiertes Hintergrundwissen, Hacks für den Alltag, saisonale Rezepte zum Ausprobieren und Einblick in unterschiedliche nachhaltigkeits Organisationen.

Aktuell sind wir in der Erstellung und Strukturierung der Inhalte und sammeln Informationen.

Über den Launch in den nächsten Monaten werdet ihr selbstverständlich auch über die Transition Base informiert.
Habt ihr Ideen für Beiträge, wisst coole nachhaltige Einkaufsmöglichkeiten in der Region oder habt sonstige Anregungen?

Meldet euch bei info@makeable1komma5.de

Team „Rengschburger Box“

Das Team „Rengschburger Box“ möchte an Frischetheken Regensburger Supermärkten ein Pfandsystem mit Mehrweg-Behälter einführen, um der Produktion von Plastikmüll den Kampf anzusagen. Dafür suchen wir motivierte Mitstreiter, die ebenfalls den Plastikabfall in Regensburger Haushalten minimieren wollen.
Klingt interessant? Meldet euch gerne unter info@transition-regensburg.de!

Team Nachhaltigkeitswoche #URweekforfuture

Vom 01. bis 05. Juli organisieren wir, Lydia, Julia und Antonia, eine Nachhaltigkeitswoche unter dem Motto #URweekforfuture auf dem Campus der Universität und der OTH Regensburg. Ziel ist es, bei den Studierenden ein Bewusstsein für einen nachhaltigen Lebensstil zu schaffen, den sie einfach und ohne große (auch finanzielle) Hürden in ihren eigenen Alltag integrieren können. Zudem haben wir vor, einige Maßnahmen wie ein Verschenkregal längerfristig auf dem Campus zu installieren.

In dieser Woche bauen wir auf die Zusammenarbeit mit diversen Vereinen, Arbeitskreisen und den Fachschaften: es sollen Aktionen wie Workshops, eine Vortragsreihe, nachhaltiges Grillen oder Brunch, Ausstellungen, eine Müllsammelaktion, ein Flohmarkt/Kleidertauschparty, Foodsharing und vieles mehr stattfinden. Wünschenswert wäre eine Kooperation mit dem Studentenwerk, um einen veganen oder einen Fairtrade-Tag in der Mensa zu gestalten und evtl. für einen Tag auf die Einwegbecher in den Cafeterien zu verzichten. Die Studierenden können sich bei allen Aktionen sowie evtl. in den Cafeten mit ihrem Mehrwegbecher einen Stempel holen und bei voller Stempelkarte Goodies und kleine Geschenke in unterschiedlichen (nachhaltigen) Geschäften, Cafés und Bars abholen.

Begleitet wird die Woche durch Quiz, Challenges, Informationen und Interviews auf dem Instagram-Account der Uni.

Zu unserem Orga-Treffen am 15. Mai um 18:30 Uhr möchten wir alle interessierten Vereine, Organisationen und auch Einzelpersonen herzlich einladen.

Genauere Infos erfahrt ihr von Antonia unter media.relations@ur.de!

 

Aktion „Schwing dich aufs Rad!“ Veganer Mitbringbrunch auf der gesperrten Keplerstraße!

Wann? 10:00Uhr -15:00Uhr
Wo? Direkt vor der Keplerstraße
Was mitbringen? Essen und Zelt (Es soll regnen.)
Was? Transition Regensburg e.V. und Pro Veg Regensburg rufen zu einem verkehrs- und ernährungspolitischen vegan / vegetarischen Mitbringpicknick auf. Die Straße ist in dieser Zeit verkehrsberuhigt und bietet Raum zum Kennenlernen, für Diskussionen und Vernetzung. Außerdem bietet die Keramikwerkstatt Küffer von 12 – 14 Uhr Kinder-Töpfern an, wo sich Klein und Groß austoben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann!
Zu welchem Anlass? Wir fordern eine Verkehrsberuhigung in der Keplerstraße, v.a. für den motorisierten Individualverkehr. Die Kundgebung findet am Fischmarkt und in der Keplerstraße statt.

Neuigkeiten zum Klimaschutz-Start-Up

„Nur noch kurz die Stadt retten“ –  Unter diesem Titel erschien am Montag ein Artikel in der Mittelbayerische über unseren Klimaschutz-Start-Up als Aufruf an alle Bürger*innen sich anzumelden und teilzunehmen.

Den Artikel könnt Ihr hier öffnen und anschauen: Artikel_Klimaschutz-Start-Up

Zudem könnt Ihr Euch hier die vorläufige Mentor*innenliste sichten, damit Ihr eine Überblick darüber habt, welche Fragen Ihr in den Mentoringrunden an wen stellen könnt: Mentor*innenliste-Klimaschutz-Start-Up

Unser Klimaschutz-Start-Up findet als Workshop zur Klima- und Ressourcenschonung im Alltag statt. Entwickle deine eigene Idee und setze sie aktiv um.

Melde dich hier an: https://eveeno.com/klimaschutz-startup

Weitere Informationen findest du in unserem Flyer: Flyer_Klimaschutz-Start-Up_Transition Regensburg e.V

Werte von Transition Regensburg

Transition Regensburg e.V. und die gesamte Transition Bewegung in Regensburg sprechen sich außnahmslos für Diversität, soziale Integrität und ein nachhaltiges sowie friedliches Miteinander aus. Transition Regensburg distanziert sich vollkommen von radikalen und radikal rechten Bewegungen/Gesinnungen, von jeglicher Art von Sexismus, Nationalismus und Rassismus.
Wir fördern mit unterschiedlichen Projekten wie Stadtgärten, einem Umsonstladen, einer Nachbar*innenwerkstatt, Solawi*s und vielen vielen Veranstaltungen und Workshops eine soziale, ökologische und integrative Stadtentwicklung. Wir unterstützen mit unseren Projekten und innerhalb unserer Gruppen explizit Emanzipation, Selbstermächtigung und soziale Teilhabe. Wir wollen Regensburg gemeinsam und im Dialog mit Bürger*innen und Interessierten jetzt und in Zukunft ökologisch, sozial und nachhaltig in allen Lebensbereichen gestalten.

Der Vorstand
für Transition Regensburg e.V.

Gründung einer neuen SoLawi in Kareth

Liebe Interessent*n,

Wir, eine Gruppe von Menschen, haben uns zusammengefunden, Gemüse regional, saisonal, ökologisch anzubauen und die Ernte auf solidarische Weise zu teilen. Wir orientieren uns dabei an dem sehr offenen Konzept des Netzwerkes Solidarische Landwirtschaft: https://www.solidarische-landwirtschaft.org/das-konzept/ und passen unsere SolaWir Kareth auf unsere Gegebenheiten und Bedürfnissen an.

Die SolaWir Kareth wird dieses Jahr mit einem halben Hektar Gemüse starten. Der Anbau erfolgt durch 2 bis 3 professionelle Gärtnern*innen (in Teilzeit), die finanziell von der Gemeinschaft über die Mitgliedsbeiträge getragen werden.

Des Weiteren ist die Mithilfe auf dem Feld sehr erwünscht, basiert jedoch auf Freiwilligkeit und Solidarität. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Idee des Projektes, die ganze Landwirtschaft und nicht das einzelne Lebensmittel zu finanzieren.

Für die Mitgliedsbeiträge sind nach bisheriger grober Schätzung folgende Richtwerte für eine wöchentliche Gemüsekiste kalkuliert:

1/2 Ernteanteile für 1 Person: 45 Euro pro Monat

1 Ernteanteil für 2 Erwachsene und 1 Kind:  90 Euro pro Monat

[Als Anschubfinanzierung für Saatgut und Investitionen werden 3 Monatsbeiträge zu Beginn fällig.  Die Mitgliedschaft wird für eine Jahressaison abgeschlossen und kann jederzeit durch einen Nachfolger*in abgelöst werden. Die Ernteanteile sind im ersten Jahr auf 50 Stück begrenzt.]

Nächster Termin ist Samstag 13. April um 10:00h als erste Solidaraktion und Saatfest auf dem Acker in Kareth. Wir freuen uns sehr, wenn du bei diesem Projekt mitmachst. Sende deine Anfrage an info@solawir.de

Herzliche Grüße

Solawir Kareth

Anmeldung zum Klimschutz Start-Up

Entwickle deine eigene Idee und setze sie aktiv um. Melde dich hier an: https://eveeno.com/klimaschutz-startup

Unsere erste Start-Up Veranstaltung zum Thema “Klima- und Ressourcenschonung im Alltag: Wohnen, Ernährung, Konsum” findet vom 2. bis 4. Mai in der Keplerstraße 6 in 93047 Regensburg statt.

Klimaschutz und Ressourcenschonung ist ein gesellschaftlich brisantes Thema, welches spätestens durch die fridaysforfuture Aktionen in den Köpfen der Menschen angekommen sein sollte. Jetzt geht es darum, zu handeln. Aktiv zu werden! Wir von Transition Regensburg e.V. geben in einem intensiv begleiteten Workshop vom 2. bis 4. Mai dazu die Möglichkeit. Wir widmen uns an diesem Wochenende dem Thema Klimaschutz und Ressourcenschonung im Alltag und wollen miteinander Ideen entwickeln, wie wir Regensburg langfristig nachhaltig gestalten können. Die besten Ideen werden zur konkreten Umsetzung gebracht und langfristig begleitet.
Unsere Veranstaltung richtet sich speziell an Regensburger*innen, an Jung und Alt, an Studierende und Eltern sowie Interessierte. Begleitet wird sie von Expert*innen und Mentor*innen unterschiedlicher Fachrichtungen. Diese vermitteln die nötige Expertise zum Thema Klimaschutz sowie wertvolles Know-How zur Umsetzung einer Idee.

Über folgenden Link kannst du dich zum Klimaschutz Start-Up anmelden: https://eveeno.com/klimaschutz-startup

Weitere Informationen findest du in unserem Flyer: Flyer_Klimaschutz-Start-Up_Transition Regensburg e.V

 

 

Solawi on Tour – in Regensburg

Im Rahmen der Solawi Regio-Tour möchten wir am 6. und 7. April alle interessierten Verbraucher*innen, Landwirt*innen, Gärtner*innen sowie Menschen aus Politik und Verwaltung dazu einladen, das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft näher kennenzulernen und zu diskutieren. Wir möchten eine Plattform des Austauschs und der Vernetzung schaffen, neue Gründungen fokussieren und die bereits bestehende Solawi Tiefbrunn, hier in der Region, stärken.

Programm 06.04.2019 Informationsveranstaltung – Was ist eine Solidarische Landwirtschaft

Informationsveranstaltung für alle Interessierten am Thema Solidarische Landwirtschaft (ohne Anmeldung).

Veranstaltungsort: Evangelisches Bildungswerk (Am Ölberg 2, 93047 Regensburg) Bonhoefersaal

18:00 Uhr Begrüßung

18:15 Uhr Film, Vortrag und Diskussion: Was ist eine Solidarische Landwirtschaft?

19:45 Uhr Pause

20:00 Uhr Vorstellung der Solawi Initiativen in Regensburg

21:00 Uhr Vernetzung und Ausklang bei Suppe

22:00 Uhr Ende

Programm 07.04.2019 Buntes Solawi Frühstück: Von der Idee auf den Acker

Beim bunten Solawi Frühstück haben Interessierte die Möglichkeit sich in Kleingruppen intensiv auszutauschen, Ideen zu erarbeiten und zu konkretisieren. Unterstützt werden wir an diesem Tag durch erfahrene Berater*innen des Solawi Deutschland Netzwerks und von Repräsentant*innen bereits bestehender Solawis, die uns mit ihren Erfahrungen aus der Praxis beraten (mit Anmeldung unter: www.solidarische landwirtschaft.org/aktuelles/veranstaltungen/solawi-on-tour/).

Veranstaltungsort: Evangelisches Bildungswerk (Am Ölberg 2, 93047 Regensburg)  Luthersaal

09:00 Uhr Begrüßung, Ankommen und Frühstücksbuffet

09:30 Uhr Impulsvorträge von bereits bestehenden Solawis

10:30 Uhr Gruppenarbeit an verschiedenen Themen-Tischen

12.30 Uhr Zusammenkommen in der Großgruppe, Sammeln der Ergebnisse

13:15 Uhr Verabschiedungsrunde

13.30 Uhr Ende

Kurzinformation: Was ist eine SoLaWi?

Solidarische Landwirtschaften (Solawis) sind regionale Partnerschaften zwischen

Erzeuger*innen und Verbraucher*innen von Lebensmitteln. Dabei wird die Landwirtschaft

von den Menschen getragen, die sie ernährt. Die Grundlage dieser Beziehung sind

Vertrauen und die Vereinbarung gemeinschaftlich die Verantwortung, das Risiko, die

Kosten und die Ernte zu teilen.


Konkret bedeutet das…

für Verbraucher*innen: Gesunde Ernährung mit frischen, verantwortungsvoll

produzierten, saisonalen Lebensmitteln aus der Region; Wissen über die Herkunft des

Essens; weniger Müll und Lebensmittelverschwendung…

für Erzeuger*innen: Existenz- und Planungssicherheit durch die Mitgliedergemeinschaft;

Wissen, für wen die Lebensmittel bestimmt sind; Schutz vor Veränderungen des Marktes…

für Alle: den Schutz und die Förderung unseres Bodens und der Natur durch ökologische

Bewirtschaftung; Erhalt der kleinbäuerlichen Landwirtschaft; Miteinander und Solidarität

der Verbraucher*innen untereinander und mit den Menschen, die in der Landwirtschaft arbeiten…

 

Kontakt der Initiative in Regensburg: info@solawir.de

Weitere Informationen: www.solidarische-landwirtschaft.org

#ausgebaggert – Revival-Aktion am Köferinger Faschingsumzug

Samstag, 02.03.2019

Nach der erfolgreichen ersten Ausgebaggert-Demo starten wir mit einer neuen Aktion ins neue Jahr.

Am Samstag, 02.03.19 ab 14:00 Uhr findet in Köfering eine Faschingsumzug statt. Dort wollen wir mit unseren Kohlebagger und Fussgruppen in Aktion treten. Das heißt (wie in gewohnter Manier), den als Kohlebagger dekorierten Traktor, umringt von RWE-Arbeitern, an unterschiedlichen Stellen von einem Flashmob der Aktivsten anhalten.

Organisatorisch:

Bitte bringt selbstständig, wenn du als Anti-Kohle-Aktivist gehen willst, einen Maleranzug mit und als RWE-Arbeiter einen Arbeits-Overall mit. Du kannst auch gerne deiner Fantasie freien Lauf lassen 🙂…. passenden Accessoires: Arbeitshelm, schwarze Handschuhe (Aktivisten), etc.

Selbstgemalte Plakate sind natürlich auch erwünscht!!

Wir werden uns an zwei Treffpunkten organisieren:

1. Treffpunkt:

11:30 Uhr vor dem HBF in Regensburg (Altstadtseite) und dann mit den Zug nach Köfering

2. Treffpunkt:

13:00 Uhr auf dem Netto-Parkplatz in Köfering

Anlässlich der Ereignisse rund um den Hambacher Forst und FridayForFuture-Demos wollen wir hier in Regensburg ein Zeichen für Klimagerechtigkeit setzten und uns solidarisch gegenüber Klimaaktivist*innen deutschland-, europa-, und weltweit zeigen.

Deswegen kommt am kommenden Samstag zahlreich zur Aktion, ladet Freunde, Familie und Bekannte ein!!

KLIMASSOLIDARITÄT – WELTWEIT

Stammtisch des Deutschen Hanfverbands Regensburg ab sofort in der Transition Base

Ab dem 07. Februar 2019 trifft sich der Deutsche Hanfverband (DHV) Regensburg vorerst jeden ersten Donnerstag im Monat zum Stammtisch in der Transition Base. Interessenten sind immer herzlich willkommen!

Im November 2018 wurde die “Ortsgruppe Regensburg” des Deutschen Hanfverbands (DHV) gegründet. Der Deutsche Hanfverband Regensburg betrachtet sich – genauso wie sein Dachverband – als seriöse Interessenvertretung von Hanffreunden, Legalisierungsbefürwortern und der Hanfbranche in Deutschland, die es sich zum langfristigen Ziel gesetzt hat, die Legalisierung von Hanfprodukten als Genussmittel unter verbraucherfreundlichen Bedingungen durchzusetzen. Das beinhaltet nicht nur den privaten Besitz und Anbau, sondern auch die kommerzielle Produktion und den Vertrieb von Hanfprodukten. Des Weiteren setzt sich der Deutsche Hanfverband Regensburg für die Stärkung der Patientenrechte und gegen die alltägliche Diskriminierung von Cannabiskonsumenten beispielsweise am Arbeitsplatz, im Strafrecht, sowie im Führerscheinrecht ein und will diese Ziele in kleinen Schritten erreichen. Ein zusätzliches Betätigungsfeld ist Hanf als ökologischer Rohstoff. Dieser Wirtschaftszweig existiert zwar mittlerweile in Deutschland wieder, wird aber nach wie vor durch viele bürokratische Hemmnisse gebremst und wenig staatlich gefördert. Das wollen wir ändern!

Der Deutsche Hanfverband Regensburg beteiligte sich 2017 und 2018 bereits mit Demonstrationen am „Global Marijuana March“ (GMM) und hielt Infostände in der Innenstadt ab, bei denen einer interessierten Öffentlichkeit Informationen zur Legalisierung von Hanfprodukten präsentiert wurden. Für die Zukunft sind weitere Aktionen wie zum Beispiel weitere Infostände, Podiumsdiskussionen, Filmabende und die Teilnahme am diesjährigen „Global Marijuana March“, der am 04. Mai 2019 stattfinden wird, geplant.

Der Deutsche Hanfverband Regensburg versteht sich zwar nicht primär als politische Organisation, gleichwohl arbeitet der Deutsche Hanfverband Regensburg mit Parteien, politischen Organisationen, aber auch Medizinern und anderen Interessenten zusammen, um so das langfristige Ziel der Legalisierung von Hanfprodukten unter verbraucherfreundlichen Bedingungen zu erreichen.

Für weitere Rückfragen steht der Sprecher des Deutschen Hanfverbands Regensburg, Vincent Hohmann, sehr gerne zur Verfügung.

E-mail Adresse: regensburg@hanfverband.de

Facebook: https://www.facebook.com/DHV.Regensburg

Twitter: https://twitter.com/DHV_Regensburg

Instagram: https://www.instagram.com/hanfverband_regensburg/

Website unseres Dachverbands: Deutscher Hanfverband (DHV) https://www.hanfverband.de