Attribut:Zusammenfassung

From Transition Regensburg Wiki

Dies ist ein Attribut des Datentyps Text.

Showing 20 pages using this property.
U
Endlich social Web!  +
V
Es ist wieder so weit- fühlt euch alle herzlich eingeladen zur Kleidertauschparty im Namen des Winters! Entmistet eure Kleiderschränke und taucht ein ins Tauschgetümmel- gemeinsam wollen wir unseren Kleidern wieder neues Leben einhauchen! Bringt dafür bis zu fünf Schrankhüter zum Tauschen mit und findet ein paar neue winterliche Lieblingsstücke. Probiert und Kombiniert mit allerlei mitgebrachten Accessoires. Für eine schöne Tauschatmosphäre sorgen gute Musik, eure Gespräche, Getränke und selbst mitgebrachter Kuchen oder was das Herz begehrt:) Wir freuen uns auf euch! Eure Wechselwelt und W1    +
für den Workshop zum Thema Gewaltfreie Kommunikation/ Wertschätzende Kommunikation haben wir Stephan Aschenbrenner- Coacher, Kommunikationstrainer und Mediator-eingeladen. Konkret soll es darum gehen, unsere Fähigkeiten im Umgang mit anderen weiter zu entwickeln, uns auf Augenhöhe zu begegnen. Dabei liegt der Fokus v.a. Gesprächsführung- Begleitet uns auf unserem Übungsweg, wir freuen und auf Euch 🙂      +
Der Autor und Poetry Slammer Pascal Simon lädt ein zu einem Abend der literarischen Unterhaltung. Von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr wird er in der Wechselwelt mit verschiedensten Texten, Gedichten und Geschichten versuchen Ohren zu verwöhnen, Augen zu öffnen und Nasen… außen vor zu lassen. Eine breite Vielfalt des gesprochenen Wortes erwartet euch. Das Publikum kann außerdem bei kleinen Rätselspielen Gummibärchen gewinnen. Yeah – Gummibärchen! Einlass ab 19:40 Uhr, der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten, die sowohl dem Künstler, als auch der Wechselwelt zugutekommen.  +
Liebe Transition Aktive und Interessierte, es soll in Stadt oder in unmittelbarer Nähe ein alternatives Wohnprojekt entstehen, möglicherweise schaffen wir es sogar ein Earthship zu bauen. Wenn du auch für diese Idee brennst, freuen wir uns darauf dich bald kennen zu lernen.  +
Bei unserem zweiten Treffen wollen wir das Konzept und die Grundwerte vertiefen. Notizen vom ersten Treffen: https://www.transition-regensburg.de/pad/p/rsxoFJbuh7  +
Achtung Ort geändert Treffen für Alle Mit Kennenlernen, Austausch und Planung erster Aktivitäten. Unsere bisherigen Inhalte: Kennenlernen und Sammeln von Heilpflanzen. Herstellung von Salben und Extrakten. Komplementäre Heilmethoden. Heilung durch Klang, Bewegung, Ernährung oder Zustände des Seins. Nutzung von Selbstheilungskräften, Entwicklung von menschlichem Potential in Verbindung mit der Natur. Verständnis organisch-physikalischer Vorgänge in Lebewesen. Lg Birgit aka Kess & Manuel für die Heilugn&Naturmedizin-Gruppe Ort. Wagenplatz im Freien Königreich Sammelten Hinter Zuckerfabrik, Am Ostbahnhof 9, Gegenüber Gastromarkt, H5 im Bahnwaggon Ab 19:15 ankommen und um 19:30 gemeinsamer Beginn  +
Achtung Terminänderung !!! Die Veranstaltung ist jetzt Montags Ein Film über den erbitterten Kampf gegen die Bagger für den Erhalt der Lausitzer Heimat. Mit aneschließendem Infoabend zu „Ende Gelände“ in der Lausitz im Mai 2016, dabei kann auch auf die Aktion 2015 zurückgeblickt werden. Es gibt Platz für Disskussion und Fragen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen und auch zur Aktion selbst eingeladen! Film: 2015. Die Braunkohlenbagger in der Lausitz bedrohen die Heimat von 3200 Menschen. Die proklamierte Energiesicherheit zählt mehr als die individuelle Heimat einiger Weniger. Weite Landstriche sollen drei neuen Tagebau-Gebieten zum Opfer fallen. Wir begleiten betroffene Menschen in der Lausitz und zeigen, welche Auswirkungen der drohende Verlust von Heimat im Braunkohlenrevier Lausitz hat und mit welcher zerstörerischer Gewalt sich die Bagger in der Lausitz in die Landschaft vorankämpfen. Aktion: „Mit vielen hunderten Menschen werden wir am Pfingstwochenende vom 13. – 16. Mai in einer Aktion zivilen Ungehorsams die Tagebaue von Vattenfall in der Lausitz lahmlegen. Menschen aus ganz Deutschland aber auch aus vielen anderen Europäischen Ländern haben sich bereits für das Wochenende angkündigt. Unsere Aktion wird ein Bild der Vielfalt, Kreativität und Offenheit: Einige protestieren an der Abbruchkante, andere blockieren im Tagebau die Bagger, wieder andere besetzen die Gleise der Kohlebahn und die Tagebauinfrastruktur. Unsere Aktionsform ist eine offen angekündigte Massenblockade mit vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten.“ (https://www.ende-gelaende.org/de)  +
INKOTA und „Meine Landwirtschaft“ organisieren in Zusammenarbeit mit Slow Food und EBW den Tagesworkshop „Politischer Suppentopf“. Was sind die großen Herausforderungen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und Ernährung in der Stadt und auf dem Land? Welche Initiativen gibt es schon heute in Regensburg und Umland, die Pfade in die Zukunft der Städte von morgen beschreiten? Gemeinsam mit Initiativen, Vereinen, Höfen und interessierten Einzelpersonen basteln wir an Visionen für ein besseres und gerechteres Ernährungs- und Landwirtschaftssystem. Den realen Riesensuppentopf von Kochaktivist Wam Kat füllen wir mit gerettetem Gemüse. Beim Schlemmen diskutieren wir und vernetzen uns. Kooperationspartner INKOTA, Meine Landwirtschaft, Slow Food Convivium Regensburg, Evang. Bildungswerk  +
Vorstellung und abschließende Diskussion vom Exposee für Stadt und Kooperationspartner  +
Wie geht es voran bei der Kommunikation mit der Stadt? Weitere Neuigkeiten zur Konzept Entwicklung und anstehende Aktionen der Intensiv Zeit. Themen und Protokoll für dieses Treffen: https://www.transition-regensburg.de/pad/p/Fw0Ih8wJFM    +
Besprechung der Kommunikation mit Stadt und anderen Kooperationspartnern Expose / Präsentation nachbereiten Ausflug zur Naturecommunity planen, Termin fixieren  +
Die Stadt Regensburg muss sich als Welterbe ganzbesonderen Herausforderungen stellen, gerade auch auf dem Feld der Mobilität: Wer ist wie, wann, wofür und womit mobil? Inwiefern ist der ÖPNV mit dem Welterbe verträglich? Welchen Beitrag können Elektromobilität und Carsharing leisten? Inwiefern tragen moderne Fahrerassistenzsysteme dazu bei, das Fahren in der Stadt komfortabler, sicherer und ökonomischer zu machen? Diesen und weiteren spannenden Fragestellungen werden in der Veranstaltungsreihe „Mobilität in Regensburg“, die vom Cluster „Ethik, Technologiefolgenforschung und Nachhaltige Unternehmensführung“ der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und der Volkshochschule Regensburg organisiert wird, nachgegangen. Die Reihe wird am 04.04.2016 um 19:30 Uhr eröffnet durch Bürgermeister Jürgen Huber und Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg. Begrüßung: Dr. Hermann Hage, Referent für Bildung, Sport und Freizeit. Alle Vorträge und Diskussionen finden in der Lesehalle der Stadtbücherei am Haidplatz 8 statt und werden von Prof. Dr. Karsten Weber, OTH Regensburg, moderiert. Der Eintritt ist frei.   Weiterführunde Informationen unter www.vhs-regensburg.de sowie im Flyer zur Veranstaltungsreihe.  +
Im Rahmen des Tandemprogramms der Uni Regensburg kommen Studierende aus Kiew für eine Woche nach Regensburg. Yulia (und ggf. auch andere) werden einen Einblick in die aktuelle Situation der Ukraine geben und von eigenen Erfahrungen erzählen. Es wird um die Maidan-Proteste, Kr…ieg/ Krise, Rolle von Bürgern und Staat, militärische Organisation, Folgen der Kämpfe, uvm. gehen. Viel Platz soll auch für Fragen und gegenseitigen Austausch sein. Jede*r ist herzliche eingeladen. Verantwortlich: Manuel.kick@posteo.de  +
Liebe MitstreiterInnen, der Grund unseres Treffens ist der anstehende Verkauf des Ladens seitens der Vermieterin und die damit verbundene Mieterhöhung ab September 2016. Die bisherige Kaltmiete in Höhe von 550 Euro würde sich um 100 Euro monatlich erhöhen. Es gilt nun zu entscheiden, ob die neuen Rahmenbedingungen von uns akzeptiert und somit das Mietverhältnis fortgeführt wird, oder wir uns nach einem neuen Objekt umsehen (müssen). Wer würde sich dieses Themas annehmen wollen? Datum: Dienstag, den 28. Juni 2016 Uhrzeit: 19 bis 20 Uhr Ort: Wechselwelt, Steckgasse 6  +
Das BarCamp Regensburg startet in die 4. Runde! Am 15. und 16. Oktober 2016 trifft sich die bunte und vielfältige BarCamp-Szene erneut an der Universtität Regensburg. https://www.barcamp-regensburg.de  +
Basteln mit Papier und Co. Aus Alt mach Neu. Aus alten Zeitschriften, Zeitungen oder sonstigem Papier’abfall‘ werden neue, kreative Gebrauchsgegenstände wie Schmuckkästchen, Schalen und Körbe, Stifte-halter oder vielleicht sogar Schmuck gebastelt. Bitte bringt Papier und Kleber mit. Für Anregungen schaut doch einfach mal ins Schaufenster vom ‚Schau hi‘ in der Oberen Bachgasse oder stöbert im Internet. Wir freuen uns auf Euch und eure kreativen Ideen! z.B. http://kunstladen-kreuzberg.de/wp-content/uploads/2013/09/Upcycling-Papier.jpg bzw.: http://www.weupcycle.com/wp-content/uploads/2013/04/01_Papierschachtel_Upcycling.jpg  +
Bayernweiter Aktionstag zum Start des CETA-Volksbegehrens Am Samstag, 16. Juli startet ein bayernweites Volksbegehren gegen das Freihandelsabkommen CETA (EU – Kanada). Per Volksentscheid soll die Bayerische Staatsregierung gezwungen werden, im Bundesrat gegen CETA zu stimmen. Zum Auftakt des Volksbegehrens gibt es einen bayernweiten Aktionstag. In Regensburg organisiert das STOP TTIP Bündnis eine gemeinsame Aktion, bei der an vielen dezentralen Infoständen in Regensburg Unterschriften zur Unterstützung des Volksbegehrens gesammelt werden. Weitere Infos: www.volksbegehren-gegen-ceta.de/  +
Du möchtest Ladenhelfer*In werden? Dann laden wir dich ganz herzlich ein zum Infoabend für neue Ladenhelfer*Innen. Hier hast du die Gelegenheit uns und die Wechselwelt näher kennenzulernen. Du wirst mehr über die Abläufe im Umsonstladen und über deine Aufgaben als Ladenhelfer*in erfahren. Außerdem hast du die Möglichkeit dich ganz entspannt bei einer Tasse Tee mit anderen Ladenhelfer*Innen auszutauschen. Wir freuen uns auf dich 🙂  +
Wieder ordentlich aussehen – und alles für einen guten Zweck! Das ist das Motto des ersten Benefiz-Dreads-Häkeltreffens in Regensburg 😀 Wir treffen uns in der Wechselwelt und häkeln uns gemeinsam die Dreads (jeder muss mal häkeln, jeder wird mal gehäkelt), wer es noch nicht kann, kann gerne am Häkel-Crashkurs teilehmen, um den Dreh rauszukriegen ^_^ Jeder kann eine kleine Spende dalassen (Schließlich würde das bei professionellen Häklern ja auch einiges kosten) und zum Schluss wird das Geld gezählt und gemeinsam abgestimmt für welchen guten Zweck das Geld gespendet werden soll ♥ Wenn es diesmal gut klappt und viele Leute kommen, dann könnte man das vielleicht sogar regelmäßig machen, evtl auch in einem größeren Raum 🙂 Wir* freuen uns auf euch! 😀  +