Hier findet Ihr Berichte zu Veranstaltungen, die wir von Transition Regensburg e.V. im Rahmen des NKI-Projekts „Keimzellen des Wandels für Regensburg“ durchgeführt haben. 

Aufgrund der Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit konnten und können wir alle Veranstaltungen im Rahmen des Projekts kostenlos anbieten. 

Für aktuelle Veranstaltungen schaut auch im Veranstaltungskalender vorbei! 


Open Space Workshops

Ernährung

Endlich war es soweit: am 12. und 13. Oktober öffneten sich die Türen des Melanchthonsaals im EBW für den ersten Open Space Workshop unserer Nachhaltigkeitsreihe zum Thema Ernährung. Gemäß des „Open Space“-Konzepts, was bedeutet, dass jede*r kommen und gehen kann, wann er/sie möchte, blieben die Türen auch die ganze Zeit geöffnet.

Als Teilnahmemotivation wurden von den insgesamt 20 Teilnehmenden Gründe wie der Zusammenhang zwischen Ernährung und Klimawandel, eine dringende Handlungsnotwendigkeit, generelles Interesse an Nachhaltigkeit sowie der Aspekt der Vernetzung genannt. Innerhalb der zwei Workshoptage wurde zu den drei herausgearbeiteten Überpunkten PolitischesAktionen und Sensibilisierung der breiten Masse bezüglich nachhaltiger Ernährung angeregt diskutiert sowie Themen und Ideen gesammelt, um die Ernährung in und um Regensburg nachhaltiger zu gestalten. Das detaillierte Protokoll des Workshops könnt Ihr hier nachlesen.

Um eine Umsetzung unserer Ideen und den Aufbau von Handlungsdruck auf die Stadtpolitik voranzubringen, werden die gesammelten Themen aller Open Space Workshops der Stadt Regensburg präsentiert.

Herzlichen Dank an das EBW für die wundervolle Kooperation!

Herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Euer Kommen, für die angeregten Diskussionen und tollen Ideen!


Mobilität 

Am 23. und 24. November 2018 fand der zweite Open Space Workshop unserer Nachhaltigkeitsreihe zum Thema Mobilität statt. Insgesamt diskutierten 18 Teilnehmende rege über verschiedene Ideen und Themen, wie mehr Nachhaltigkeit in die Regensburger Mobilität gebracht werden kann.

Grundsätzlich waren sich alle Teilnehmenden einig, dass eine Verkehrswende dringend nötig ist! Es muss zudem möglich sein, dass diese vom Bund und der Stadt finanziert wird – Deutschland und auch Regensburg geht es ökonomisch so gut, dass Gelder da sind, welche dringend in den Klimaschutz fließen müssen. Es geht schließlich darum, dass wir Menschen uns unsere Lebensgrundlage auf der Erde erhalten.

Außerdem muss unserer Ansicht nach die Politik agieren (vor allem die Grünen, die solche Werte ja vertreten (haben)), damit bei den Bürgern*innen die Notwendigkeit und der Druck klar wird, zu handeln.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass über den öffentlichen Personennahverkehr, die Deutsche Bahn, das Fahrradfahren in Regensburg, Lastenfahrräder, die Schnittstelle zwischen Fahrradfahrer*innen, Autofahrer*innen und Fußgänger*innen, eine autofreie Innenstadt, E-Mobilität, Mobilität und CO2-Ausstoß, Aktionen zu nachhaltiger Mobilität in Regensburg sowie Tips und Tricks diskutiert. Das ausführliche Protokoll findet Ihr hier.

Um die Umsetzung unserer Ideen voranzutreiben, der Stadtpolitik verständlich zu machen, was ihre Bürger*innen für Wünsche und Vorstellungen haben und letztlich, um Handlungsdruck aufzubauen, werden wir vom NKI-Team von Transition Regensburg alle besprochenen Themen der Stadt Regensburg präsentieren.

Vielen Dank an das EBW für die wunderbare Kooperation! 

Und herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die angeregten Diskussionen, spannenden Ideen und tollen Workshoptage!


Konsum und Energie 

Bericht folgt in Kürze! 


Leben und Wohnen

Bericht folgt in Kürze! 


Einfach leben – teilen, tauschen, einfach (selbst) machen

Naturkosmetik – einfach selber machen 

Im Rahmen unserer Kooperation mit der Volkshochschule Regensburg zur Veranstaltungsreihe „teilen, tauschen, selber machen“ fand am 17.10. sowie am 23.11.2018 ein Workshop zum Thema Naturkosmetik statt.

Von der Dozentin Lena Stoiber erfuhren die 18 bzw. 12 Teilnehmenden allerhand über gebräuchliche Kosmetikprodukte, wie sie in den Drogeriemärkten zu finden sind, über Naturkosmetik und darüber, wie man diese am besten ganz einfach selbst herstellen kann – mit Zutaten, die man auch tagtäglich in der Küche benutzen kann!

Für das ausführliche Protokoll sowie tolle Rezepte zur Herstellung von Deo, Zahnpasta und Körpercreme klickt hier.

Wir danken der Volkshochschule ganz herzlich für die tolle Kooperation, allen Teilnehmenden für euer Kommen und eure Begeisterung für das Thema sowie Lena Stoiber für zwei spannende, lehr- und lernreiche Workshops!


Tolle Mahlzeiten aus Resten

Um zu zeigen, dass Lebensmittelreste alles andere als in die Mülltonne, sondern in den Kochtopf und danach auf den Tisch gehören, hat Karin Weber, Küchenmeisterin, am 20.11.2018 11 Teilnehmenden gezeigt, wie man aus Resten tolle Mahlzeiten kochen kann.

Aus Resten wie Kartoffeln, Paprika, Äpfeln, Rotkohl und Kürbis zauberte die Gruppe Salate, Tortillas, Gemüsepfannen und einen überbackenen Apfelauflauf. 

Das vollständige Protokoll inklusive Inspirationen für tolle Reste-Mahlzeiten findet ihr hier

Herzlichen Dank an Karin Weber für den tollen Workshop und die leckeren Rezepte, lieben Dank an alle Teilnehmenden für euer Kommen und euer Koch-Engagement und vielen Dank an die Volkshochschule für die tolle Kooperation! 

Noch ein Hinweis: am 23. Januar 2019 findet der Workshop „Tolle Mahlzeiten aus Resten“ erneut von 18:30 – 21:30 Uhr statt! Wenn euch der Bericht neugierig gemacht hat, geht’s hier zur Anmeldung! 


Upcycling – Einkaufstasche 

Am 01. Februar 2019 fand unser vorerst letzter Workshop der Reihe „Einfach leben – einfach teilen, tauschen, (selber) machen“ in Kooperation mit der Volkshochschule Regensburg statt. 

Martina Buchner, Schneidermeisterin, Designerin und Upcycling-Künstlerin zeigte den sechs Teilnehmerinnen, wie sie alte, öde Einkaufstaschen mit ein paar einfachen Mitteln toll aufschmücken und zu neuem Leben erwecken können. Als Kursvoraussetzungen waren Kenntnisse im Umgang mit einer Nähmaschine erforderlich, allerdings haben wir einige Upcycling-Methoden kennen gelernt, welche auch Nähanfänger mit Leichtigkeit durchführen können! Und das allerbeste an allen Methoden: alte Stoff-, Woll-, Faden- und Farbreste sowie Taschen werden wiederverwertet und verschönert bei gleichzeitiger Ressourcenschonung!

Den Veranstaltungsbericht findet Ihr hier.  

Einen ganz herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen für euer Kommen und kreatives Mitmachen, an Martina für einen wundervoll inspirierenden Workshop sowie an die Volkshochschule für die tolle Kooperation! 


Sonstige Veranstaltungen

Vernetzungstreffen von Transition Regensburg e.V.

21. November 2018

Ende November war es endlich mal wieder soweit: die verschiedenen Transition (-nahen) Gruppen haben sich getroffen und ausgetauscht!

Von 19 – 22:30 Uhr haben sich die 25 Anwesenden gegenseitig erzählt, was sie an Transition interessiert, zu welchen Gruppen sie gehören, wie die Gruppen entstanden sind und wo sie aktuell stehen. Einige neue Gesichter waren auch zu sehen, welche sich über Transition informiert haben.

Das vollständige Protokoll findet ihr hier.

21. Januar 2019

Im Januar trafen sich Transition-Aktive, -Engagierte und -Interessierte, um zuerst kurz über Transition Regensburg im Allgemeinen zu reden. Im Anschluss wurde sich in Kleingruppen am Beispiel eines World Cafés über verschiedene Themen ausgetauscht, wobei Transition Gruppen, neue Projekte oder auch Probleme diskutiert wurden. 

Hier findet Ihr das Protokoll des Abends. 

Unser nächstes Vernetzungstreffen findet am 21. Januar, wieder um 19 Uhr in der Transition Base, statt!


Einen herzlichen Dank auch an unsere Förderer, ohne die diese Veranstaltungen so nicht möglich gewesen wären: