Kategorie: Technologie

Aktion „Schwing dich aufs Rad!“ Veganer Mitbringbrunch auf der gesperrten Keplerstraße!

Wann? 10:00Uhr -15:00Uhr
Wo? Direkt vor der Keplerstraße
Was mitbringen? Essen und Zelt (Es soll regnen.)
Was? Transition Regensburg e.V. und Pro Veg Regensburg rufen zu einem verkehrs- und ernährungspolitischen vegan / vegetarischen Mitbringpicknick auf. Die Straße ist in dieser Zeit verkehrsberuhigt und bietet Raum zum Kennenlernen, für Diskussionen und Vernetzung. Außerdem bietet die Keramikwerkstatt Küffer von 12 – 14 Uhr Kinder-Töpfern an, wo sich Klein und Groß austoben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann!
Zu welchem Anlass? Wir fordern eine Verkehrsberuhigung in der Keplerstraße, v.a. für den motorisierten Individualverkehr. Die Kundgebung findet am Fischmarkt und in der Keplerstraße statt.

Neuigkeiten zum Klimaschutz-Start-Up

„Nur noch kurz die Stadt retten“ –  Unter diesem Titel erschien am Montag ein Artikel in der Mittelbayerische über unseren Klimaschutz-Start-Up als Aufruf an alle Bürger*innen sich anzumelden und teilzunehmen.

Den Artikel könnt Ihr hier öffnen und anschauen: Artikel_Klimaschutz-Start-Up

Zudem könnt Ihr Euch hier die vorläufige Mentor*innenliste sichten, damit Ihr eine Überblick darüber habt, welche Fragen Ihr in den Mentoringrunden an wen stellen könnt: Mentor*innenliste-Klimaschutz-Start-Up

Unser Klimaschutz-Start-Up findet als Workshop zur Klima- und Ressourcenschonung im Alltag statt. Entwickle deine eigene Idee und setze sie aktiv um.

Melde dich hier an: https://eveeno.com/klimaschutz-startup

Weitere Informationen findest du in unserem Flyer: Flyer_Klimaschutz-Start-Up_Transition Regensburg e.V

Erde an Mond, Erde an Mond…

Aufgrund von einem technischen Fehler sind leider über mehrere Monate Mails der Kontaktformulare von unserer Homepage nicht übermittelt worden, falls ihr also keine Antwort auf eure Anfragen bekommen habt, so bitten wir dies vielmals zu entschuldigen.

Spiel die Welt wieder ganz – Kreativ und gemeinsam die Welt retten

Was passiert, wenn Cool Ideas Society und Transition Regensburg
zum gemeinsamen Spielen einladen? Eine bunte Mischung aus Menschen, Ideen und jede
Menge Spaß für ein gutes Projekt: die Entwicklung eines (Gesellschafts-)Spiels für
nachhaltiges Leben.

 

Als Teilgeber sind gekommen: Weltverbesserer und Startup Experten, Frauen und Männer,
von 18 bis 80 (nein, wir haben uns nicht getraut nachzufragen) … Menschen aus der
Zukunftswerkstatt Prüfening, der Hochschule, der Privatwirtschaft. Selbständige und
Angestellte, Abiturientinnen und Rentner.

Nach kurzer Einführung ging‘s schon los: Kennenlernen im Speeddating Modus- „Was war
dein liebstes Spiel in deiner Kindheit? Welche nachhaltig lebende Person bewunderst du und
warum?“ Die Teilgeber stehen sich in zwei Reihen gegenüber- und staunen nicht schlecht,wie unterschiedlich sie doch alle sind und trotzdem finden sich Gemeinsamkeiten. Diese
Erkenntnis prägt auch die nächsten Stunden – es braucht kein Smartphone oder Erfahrungen
im App Programmieren um die Freude am gemeinsamen Spiel zu spüren und ganz nebenbei
Ideen zu generieren wie nachhaltiges Leben attraktiv und unterhaltsam werden kann.


Schon in der Pause war den meisten klar: dieses Projekt ist es wert, weiterzumachen. Voller
Engagement wurden in Kleingruppen mögliche Spieler identifiziert: Familien mit Kindern,
Singles, Alleinstehende, aber auch die vielen Touristen die täglich nach Regensburg strömen
könnten über das Nachhaltigkeits-Spiel ihre eigene Welt wieder ganz spielen lernen. Weitere
Einsatzfelder wurden angedacht: Firmen, die ihre Mitarbeiter zur Nachhaltigkeit anregen
wollen, historisch interessierte Touristen und natürlich die klassische Umweltbildung in
Schulen.

Festgelegt soll der Kontext des Spiels ganz nach Effectuation-Prinzipien erstmal nicht werden.
Stattdessen geht es in den nächsten Treffen erstmal mit Teambuilding weiter – wer kann welche Kompetenzen einbringen? Was kann eine gemeinsame Vision werden? Erst dann wird mithilfe eines Lean Canvas ein Geschäftsmodell erarbeitet: Welches Problem soll für welchen Kunden gelöst werden? Welches Wertangebot macht das Nachhaltigkeitsspiel? Und erst der letzte Schritt entscheidet dann über die Wahl der Mittel: soll es eine App werden, oder doch ein Brettspiel? Oder doch eine interaktive Stadtführung? Wie kann Interaktivität, Herausforderung und der nötige Spaßfaktor erzielt werden?

Effectuation ist ein Ansatz, in dem
die Ressourcen und Kenntnisse des
Gründers / des Gründerteams in den
Mittelpunkt rücken. Von diesem
Zentrum aus werden Partnerschaften
gebildet und Herausforderungen
erschlossen. So kann sichergestellt
werden, dass das Team Aufgaben löst,
zu dem es selbst die Kompetenzen auch hat.

Schon jetzt wissen die Teilgeber des Abends: Spielen lohnt sich! Als gemeinsame
Abendunterhaltung, um eigene, verloren geglaubte Kreativität wieder zu beflügeln, neue
Leute kennenzulernen oder aktiv etwas für eine generationen- und global-gerechte Welt zu
tun.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehn
Am 17.7.2017 startet spiel die Welt wieder
ganz in die 2. Runde. Falls du noch einsteigen
magst, schick eine kurze Mail zu wer du bist
und was dich motiviert an: info@leonv.de
oder julia.grassinger@outlook.com
Weitere Infos:
Cool Ideas Society e.V., Kreativität und Ideenentwicklung für Startups, Unternehmen und
Privatpersonen, http://coolideassociety.com/germany/
Transition Regensburg, Netzwerk für mehr nachbarschaftliche Nachhaltigkeit in Regensburg,
www.transition-regensburg.de
Julia Grassinger, Räume für Kreativität, Resonanz und Reflexion, www.juliagrassinger.com

Fahrradklima-Test 2016: Jetzt mitmachen!

Liebe Transition-Aktive,

derzeit und noch bis Ende November läuft wieder der Fahrradklima-Test, die weltweit größte Befragung von Radfahrer/inne/n zu ihrer Zufriedenheit mit der Situation des Radverkehrs vor Ort. Je mehr Leute bei dieser Umfrage mitmachen, desto wirkungsvoller können wir in Kommunalpolitik und Verwaltung auf Versäumnisse hinweisen und Verbesserungen durchsetzen.

Daher die Bitte: Weist euer Umfeld auf die Wichtigkeit hin, beim Fahrradklima-Test die Meinung zu sagen. Nutzt bitte eure Verteiler, Info-Kanäle und Netzwerke … und macht natürlich auch selber mit!

http://www.fahrradklima-test.de

Vorab schon mal ein großes DANKE!
Viele Grüße
Klaus


ADFC – Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.
Kreisverband Regensburg
Hofweg 32, 93053 Regensburg
Tel.(AB) 0941-8703007, www.adfc-regensburg.de
www.facebook.com/adfcregensburg/

Freifunk in der Obermünsterstraße

Der ein oder andere hat es bestimmt schon genutzt: das freie WLAN (Name/SSID: „regensburg.freifunk.net“) von Freifunk Regensburg in der Obermünsterstraße oder auf einem der großen Plätze in der Innenstadt.

Du kennst Freifunk noch nicht? Dann informier dich auf https://regensburg.freifunk.net

In den letzten Wochen haben wir an der Infrastruktur in der Obermünsterstraße gearbeitet und nun dank Offloader in der Wechselwelt und Outdoor Router auf der Grünen Oase ein stabiles schnelles Freifunk WLAN.
Im Zuge des Ausbaus wurde auf der Grünen Oase der erste fest installierte, rein über Solar betriebene, Freifunk Router aufgestellt:

IMG_20160409_200958
Solar Freifunk Router auf der Oase

Eine Karte mit den in der Stadt verteilten Zugangspunkten findest du auf https://regensburg.freifunk.net/netz/karte/

oase
Freifunk Netz um die Grüne Oase (klick mich)

Wenn auch du Teil von Freifunk Regensburg werden möchtest und anderen deinen Internetanschluss zur Verfügung stellen willst, findest du alle Infos dazu auf dieser Seite: https://regensburg.freifunk.net/mitmachen/router-aufstellen/. Einen passenden Router bekommst du schon für unter 20€, und diesen als Freifunk Router einzurichten schaffst du mit minimalem technischem Verständnis auch locker. Solltest du Unterstützung benötigen oder Fragen zum Thema Freifunk in Regensburg haben, sende uns jederzeit eine E-Mail an freifunk@transition-regensburg.de – wir unterstützen dich gerne beim Einrichten des Routers.

Du betreibst eine Bar oder ein Restaurant? Alle Infos findest du hier kompakt zusammengefasst: https://regensburg.freifunk.net/fileadmin/Presse/flyer-gastronomie.pdf

Werkzeuge für den Wandel – Online Tools von Transition Regensburg

Unsere Bewegung lebt vom Mitmachen, euren Ideen und Erfahrungen. Um das zu vereinfachen brauchen wir Werkzeuge, welche allen die Teilnahme ermöglicht, auch von Zuhause aus.

Auf der alten Homepage wurden die „Grünen Zettel“ eingeführt. Dadurch war es allen möglich Ideen zu teilen. Das Konzept hat wunderbar funktioniert, mit dem Nachteil, dass die Inhalte irgend wann zu unübersichtlich wurden. Nun ist die Idee entstanden ein Wiki einzuführen, in dem die Inhalte aus den Zetteln (technisch ist es ein Etherpad – mehr dazu am Ende vom Artikel) übersichtlich dargestellt werden.

Wiki

Die Zettel stehen weiterhin zur Verfügung und eignen sich besonders gut, um gemeinsam zur selben Zeit an einem Dokument zu arbeiten. Danach sollten die Inhalte allerdings auf Wiki Seiten übertragen werden. Dort gibt es mehr Möglichkeiten eine übersichtliche Struktur zu schaffen und die Inhalte können über eine Suche gefunden werden.

Pad

Das Wiki soll auch mehr Transparenz in die Arbeit der einzelnen Gruppen bringen. Hier sind alle aufgerufen, Protokolle und Aktionen im Wiki zu teilen, einige Beispiele sind bereits vorhanden.

Beide Funktionen: „Grüne Zettel“ (Etherpad) und Wiki können ohne Login genutzt werden.

Das Wiki wurde durch Fabian mit den Inhalten der alten Homepage bereits gefüllt. An der Stelle einen großen Dank für seine Unterstützung.

Der Link zum Wiki befindet sich in der Navigation auf unserer Homepage. Die „Grünen Zettel“ sind auf den Gruppen Seiten verlinkt. Falls ihr für Ideen einen neuen Zettel anlegen wollt, könnt ihr das ganz unten auf jeder Seite der Homepage tun. Wenn ihr einen Zettel teilen wollt, könnt ihr den Link dazu einfach kopieren und verbreiten, z.B. im Wiki oder per Mail.

Bei Fragen oder Verbesserungsvorschlägen könnt ihr euch gerne an die Technologie Gruppe wenden unter technologie@transition-regensburg.de.

MediaWiki ist eine frei verfügbare Verwaltungssoftware für Inhalte in Form eines Wiki-Systems. Dies bedeutet, dass jeder Benutzer die Inhalte per Zugriff über den Browser ändern kann. Sie wurde ursprünglich für die freieEnzyklopädie Wikipedia entwickelt. MediaWiki steht unter der GPL-Lizenz und ist frei und kostenlos verfügbar.

Anleitung zur Textformatierung mit Mediawiki

EtherPad ist ein webbasierter Editor zur kollaborativen Bearbeitung von Texten (collaborative real-time editor). Etherpad erlaubt es mehreren Personen, in Echtzeit einen Text zu bearbeiten, wobei alle Änderungen sofort bei allen Teilnehmern sichtbar werden. Dabei können die Änderungen der verschiedenen Bearbeiter farblich unterschieden werden. Eine weitere komfortable Funktion ist die Möglichkeit, neben der Textbearbeitung im Bearbeitungsfenster zu chatten.

Video zur Benutzung von Etherpad: https://www.youtube.com/watch?v=B69sx77dXIg

Windpark im Lk. Bayreuth von Ostwind ermöglicht Bürgerbeteiligung

Das Unternehmen Ostwind aus Regensburg baut einen Windpark im Landkreis Bayreuth, dabei besteht die Möglichkeit für alle BürgerInnen sich an den Investitionen zu beteiligen um das Projekt zu unterstützen.

Offene Baustelle: am 16.10.2015 von 14-17 Uhr  können die Baustellen besichtigt und weitere Informationen persönlich eingeholt werden.

Mehr Infos auf der Internetseite: https://www.ostwind-buergerbeteiligung.de/

Neue Bikesharing Station am Hauptbahnhof

Unser Bikesharing hat Zuwachs bekommen. Seit dem 15. September steht neben dem Café Lila nun auch die Dampflok am Hauptbahnhof (Altstadtseite) als neuer Standort zur Verfügung. Außerdem haben wir nun vier zusätzliche Räder zum Verleih. Schaut einfach mal rein unter http://www.bikesharing-r.de/
Dort findet ihr alle nützlichen Infos wie Öffnungszeiten und wieviele Räder an welchem Standort geliehen werden können. Der Verleih ist übrigens kostenlos.
Einfach mal ausprobieren und weitersagen und empfehlen!

Einen riesen Dank an die HelferInnen vom Transition Bikesharing Team.