Kategorie: Lebensmittel

Wir sind eine Refill Station

Wir sind jetzt eine Refill Station und das bedeutet ihr könnt euch, während wir geöffnet haben, kostenlos eure Wasserflasche auffüllen.

Falls ihr nicht bei uns in der Nähe seid, könnt ihr auch jederzeit online abrufen, wo das nächste Geschäft, das nächste Cafés oder die nächste Bar ist, die kostenloses Wasser bietet. Oder ihr haltet einfach nach einem Refill-Sticker Ausschau.

Aktion „Schwing dich aufs Rad!“ Veganer Mitbringbrunch auf der gesperrten Keplerstraße!

Wann? 10:00Uhr -15:00Uhr
Wo? Direkt vor der Keplerstraße
Was mitbringen? Essen und Zelt (Es soll regnen.)
Was? Transition Regensburg e.V. und Pro Veg Regensburg rufen zu einem verkehrs- und ernährungspolitischen vegan / vegetarischen Mitbringpicknick auf. Die Straße ist in dieser Zeit verkehrsberuhigt und bietet Raum zum Kennenlernen, für Diskussionen und Vernetzung. Außerdem bietet die Keramikwerkstatt Küffer von 12 – 14 Uhr Kinder-Töpfern an, wo sich Klein und Groß austoben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann!
Zu welchem Anlass? Wir fordern eine Verkehrsberuhigung in der Keplerstraße, v.a. für den motorisierten Individualverkehr. Die Kundgebung findet am Fischmarkt und in der Keplerstraße statt.

Neuigkeiten zum Klimaschutz-Start-Up

„Nur noch kurz die Stadt retten“ –  Unter diesem Titel erschien am Montag ein Artikel in der Mittelbayerische über unseren Klimaschutz-Start-Up als Aufruf an alle Bürger*innen sich anzumelden und teilzunehmen.

Den Artikel könnt Ihr hier öffnen und anschauen: Artikel_Klimaschutz-Start-Up

Zudem könnt Ihr Euch hier die vorläufige Mentor*innenliste sichten, damit Ihr eine Überblick darüber habt, welche Fragen Ihr in den Mentoringrunden an wen stellen könnt: Mentor*innenliste-Klimaschutz-Start-Up

Unser Klimaschutz-Start-Up findet als Workshop zur Klima- und Ressourcenschonung im Alltag statt. Entwickle deine eigene Idee und setze sie aktiv um.

Melde dich hier an: https://eveeno.com/klimaschutz-startup

Weitere Informationen findest du in unserem Flyer: Flyer_Klimaschutz-Start-Up_Transition Regensburg e.V

Gründung einer neuen SoLawi in Kareth

Liebe Interessent*n,

Wir, eine Gruppe von Menschen, haben uns zusammengefunden, Gemüse regional, saisonal, ökologisch anzubauen und die Ernte auf solidarische Weise zu teilen. Wir orientieren uns dabei an dem sehr offenen Konzept des Netzwerkes Solidarische Landwirtschaft: https://www.solidarische-landwirtschaft.org/das-konzept/ und passen unsere SolaWir Kareth auf unsere Gegebenheiten und Bedürfnissen an.

Die SolaWir Kareth wird dieses Jahr mit einem halben Hektar Gemüse starten. Der Anbau erfolgt durch 2 bis 3 professionelle Gärtnern*innen (in Teilzeit), die finanziell von der Gemeinschaft über die Mitgliedsbeiträge getragen werden.

Des Weiteren ist die Mithilfe auf dem Feld sehr erwünscht, basiert jedoch auf Freiwilligkeit und Solidarität. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Idee des Projektes, die ganze Landwirtschaft und nicht das einzelne Lebensmittel zu finanzieren.

Für die Mitgliedsbeiträge sind nach bisheriger grober Schätzung folgende Richtwerte für eine wöchentliche Gemüsekiste kalkuliert:

1/2 Ernteanteile für 1 Person: 45 Euro pro Monat

1 Ernteanteil für 2 Erwachsene und 1 Kind:  90 Euro pro Monat

[Als Anschubfinanzierung für Saatgut und Investitionen werden 3 Monatsbeiträge zu Beginn fällig.  Die Mitgliedschaft wird für eine Jahressaison abgeschlossen und kann jederzeit durch einen Nachfolger*in abgelöst werden. Die Ernteanteile sind im ersten Jahr auf 50 Stück begrenzt.]

Nächster Termin ist Samstag 13. April um 10:00h als erste Solidaraktion und Saatfest auf dem Acker in Kareth. Wir freuen uns sehr, wenn du bei diesem Projekt mitmachst. Sende deine Anfrage an info@solawir.de

Herzliche Grüße

Solawir Kareth

Transition Gardening meets Campus Asyl

 

 

Mit vereinten Kräften aus Campus Asyl, Bewohnern des Zeißtowers, Freiwilligen Helfern von Thermofisher und Transition Gardening

entstand am Dienstag*16.Mai der Beginn einer grünen Wohlfühloase im Hinterhof der Gemeinschaftsunterkunft Ecke Zeißstraße/Guericke Straße!

Der Aktionstag hat viel Buntes bewirkt und ist ein wunderbares Beispiel dafür,

was wir durch Leidenschaft und „Hand in Hand“ verändern und entstehen lassen können 🙂

 

 

 

 

 

Neues von Transition Regensburg: PAT-Garten, GFK-Workshop, Hemd&Kleiderspendenpause, Gruene Oase, Baumsparkarte von Fuellgut und Veranstaltungen.

Rückblick

PAT-Garten

Am 11. Mai trafen sich Interessierte und bereits Engagierte zum ersten PAT-Garten-Treffen. Dabei bezieht sich der etwas merkwuerdig anmutende Name eigentlich nur auf den Standort, auf dem der neue Garten entstehen soll, Pruefeninger Autobahn Tunnel. Geplant ist eine oeffentliche Stadtoase fuer Naturliebhaber, Hobbygaertner und all jene, die sich ueber eine bluehende Begegnungsstaette begeistern koennen. In dem ca. 1100 qm grossen Garten sind bereits jetzt vier verschiedene Beetmodelle vorgesehen, die von der bestehenden Gruppe geplant wurden. Die Hochbeete sollen des weiteren aus recycelten Materialen gebaut werden; es sind ein Wasserspeicher und eine Werkzeugkiste fuer alle geplant. Wichtig ist den Beteiligten ebenfalls, dass der Garten kein rein nuetzlicher, sondern auch ein schoener Ort wird, an dem man abschalten und auftanken kann.
Die Gruppe trifft sich zur weiteren Planung und Organisation ab nun jeden ersten Montag im Monat um 18.30 Uhr auf dem Standort. Die ersten Hochbeete sollen bereits am 23. Mai ab 18 Uhr gebaut werden. Fuer Fragen kann sich gerne an die folgende Adresse gewandt werden: pat-garten@transition-regensburg.de

GFK-Workshop

Zum wiederholten Male fand am 23. April ein Workshop zur Gewaltfreien Kommunikation in der Wechselwelt statt. Stephan Aschenbrenner hatte sich erneut auf den Weg in den Laden gemacht, um allen Interessierten einen Einblick in den von Marshall Rosenberg entwickelten Kommunikations- und Konfliktloesungsprozess zu geben. Wie koennen wir friedlicher miteinander umgehen? Wie koennen Konflikte einfuehlsamer geloest werden? Diesen Fragen widmeten sich eine Vielzahl von Menschen, die von dem etwas kurzfristigen Termin entweder bei Facebook oder im Veranstaltungskalender gelesen hatten. Roxana, aktive Ladenhelferin, war selbst beim Workshop dabei und empfand die Stunden als sehr unterhaltsam und hilfreich. Auch wenn es wohl noch dauern werde, bis sie alle Tipps in ihren alltaeglichen Umgang integriert haette.

Allgemein

Hemd&Kleiderspendenpause


Bis Ende Mai wuerde sich die Wechselwelt freuen, wenn fruehlingsgeputzte Hemden und Kleider sich erst einmal nicht auf den Weg in den Laden machen wuerden. Zurzeit haben die Kleiderstaender die Nase voll von sommerlichen Kleidungsstuecken. Vielleicht findet man ja aber trotzdem ein neues Lieblingsteil fuer den endlich kommenden Fruehling. Lasst die Kleiderstangen nicht zusammenbrechen und schaut vorbei.

Gruene Oase

Langsam werden die waermeren Tage bestaendiger und die Regensburger tummeln sich in den diversen Eisdielen, Gaerten oder auf der Jahninsel. Wer Lust hat einen neuen sommerlichen Lieblingsplatz zu entdecken, der sollte doch mal vor der Wechselwelt vorbeischauen. Denn dort gibt es seit Mai 2015 die Gruene Oase. Ein von Transition Regensburg entworfener Ort fuer Gemeinschaft, Ruhe und ein bisschen Natur in der Steinernen Stadt. Eine Terrasse fuer all die, die selbst keine haben oder mal ein bisschen Abwechslung brauchen oder die vielleicht sogar Lust haben sich in einem von den Hochbeten ein wenig auszuleben. Auch die Kuehlschraenke des Fairteilers befinden sich direkt dort und es lohnt sich, ab und an mal einen Blick hinein zu werfen. Kommt vorbei und belebt ein wenig die Gruene Oase.

Ausblick

Baumsparkarte von Fuellgut

Die Mehrwegerei Fuellgut in der Oberen Bachgasse 18 fuehrt ab Ende Mai die „Baumsparkarte“ ein. Auch Transition wird mit dem Logo auf den Karten zu finden sein. Im Sinne der Mehrwegerei soll die Baumsparkarte dazu animieren weniger Plastik- oderPapiertueten zu verwenden und stattdessen mehr fuer die Umwelt zu im Fuellgut ohne Tuete bekommt der Kunde einen Stempel auf seiner Baumsparkarte. Bei 10 gesammelten Stempeln pflanzt die Mehrwegerei zusammen mit der Kinder- und Jugend- initiative „Plant-for-the-Planet“ einen Baum. Eine tolle Idee, die unbedingt unterstuetzt werden muss
tun. Bei jedem Einkauf.

Veranstaltungen

Freitag, 19. Mai, 19 Uhr: Critical Mass
Mittwoch, 24. Mai, 19 Uhr: Strickcafé
Samstag, 27. Mai, 16 Uhr: Gardening Treffen

Donnerstag bis Samstag, 15. bis 17 Juni, Upcycling-Tage

Frühlingserwachen !

auch in unseren Gärten

 

Endlich ! die Temperaturen erreichen das erste Mal im Jahr wieder die 20° Marke und wie immer ist das auch die Zeit, in der in den Gemeinschaftsgärten schon wieder emsiges Treiben eingesetzt hat..

wie das konkret ausschaut ?
voilà :

doch nicht nur gewachsen ist einiges, auch erschaffen wurde so einiges:

so ist die Feuerstelle nun näher ans Hochbeet herangerückt, wodurch viel Fläche für Neues freigeworden ist..

ein Tor hat er nun auch. is aber nur der Deko halber.. ( immer offen.. )

Im Laufe des Jahres werden noch weitere interessante Projekte Gestalt annehmen. Wer dabei sein möchte, sollte unseren Verteiler abonnieren, dort wird zeitnah darüber informiert. Ansonsten: unsere Treffen haben sich ja seit diesem Jahr nun geändert und sind in Zukunft immer am letzten Samstag des Monats. ab 12:00 Workout (= Akionstag ) im Garten und im Anschluß ab ca 16:00 das reguläre Blabla sprich Gruppentreffen. ( Zeiten können-gerade im Hochsommer- auch davon abweichen, daher Verteiler für zeitnahe Infos beachten.. )

Pressemitteilung Gartengruppe


Aufruf an Regensburgs Gärtner :

Wie jedes Jahr benötigt die Gartengruppe des Gemeinschaftsgartens am Protzenweiher, Stadtamhof Schnittgut für den geflochtenen Naturzaun. In Frage kommen mind. 1,20m lange, gerade Äste, bevorzugt Haselnuss und Ähnliches. Wenn auch in Ihrem Garten bei den derzeitigen Schnitten solches Material anfällt, dass sie nicht mehr benötigen, würden wir uns freuen, könnten sie dieses in unseren Garten vorbeibringen. Angrenzend an unseren Garten ist übrigens auch eine Grüngutsammelstelle, so dass dies nicht unbedingt einen großen Umweg für sie bedeuten muss. Es dankt im voraus:  die Gartengruppe von Transition Regensburg.

 

Wo ? Da :

Da isser ! ( Ausschnitt aus OSM )

Wächterhäuser

Habe heute beim Rumsurfen eine interessante Doku entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten möchte :

wie schon aus der Preview ersichtlich, geht es darin mal NICHT ums Gärtnern, sondern – wenn man es auf ein paar Schlagwörter runterreißt – um Wohnraum, Substanz-/Werterhalt und wie man das mit alternativen Lebensweisen unter einen Hut bringen kann.

weitere Infos dazu gibts auf www.haushalten.org

 

 

Statusupdate – Garten

Aloha alle zusammen

 

Was gibts Neues im Garten ?

Um es kurz zu machen:

Nicht viel ! Aber das Wichtigste :

Unsere Pflänzchen aus südlicheren Gefilden haben nun alle einen frostsicheren Platz über den Winter gefunden und dem Rest gefällts bisher noch ganz gut im Garten.

in der nächsten Zeit möchten wir nochmal einen Aktionstag machen, bei dem wir noch die übrigen Sachen ernten und zugleich in Form eines lekkeren Eintopfes am Lagerfeuer ver-wursten/-pflanzen wollen.

Termin-Dudle dazu wird bald über den Gardening-Verteiler verschickt …

An Tätigkeiten könnten wir

• Ernten
• Beete freilegen &
• mulchen
• Zaunlücken schließen
• den Garten+Haus winterfest machen ( Flüssigkeiten,Verderbliches,…)
• was immer noch so einfällt und jemandem gerade Spass macht..

machen…

bis denn

 

 

der diensthabende Gartenzwerg

 

 

hue2