Newsletter 70 – Raum für Ideen, helfende Hände gesucht, Frühlingsvorfreude

Liebe Freundinnen und Freunde von Transition,

das Tageslicht wird wieder mehr und so auch unser Tatendrang. Voran wollen wir den Wandel treiben, uns sinnvoll einbringen, unsere Umwelt mitgestalten und zukunftsfähig machen. Nun bereiten wir den Frühling vor, auf dass in Regensburg viele bunte Blumen wachsen und in der Stadt wuchern. Sei auch du eine Biene und trage den Staub der Projekte und Ideen mit dir durch den Alltag! Mal sehen, wo das Grün durch den Schnee bricht. Bist du dabei, wenn es blüht? Machst Du mit beim Säen und Pflegen der Pflänzchen?

 

Transition Allgemein

Grüne Oase OMV – Wir stecken in den Endvorbereitungen für den Bau der grünen Oase, der im März beginnen wird. Wir freuen uns auf einen lebendigen, vielfach nutzbaren Ort im Freien vor der Wechselwelt.

Neue Räume: wir sind gerade dabei, ein Konzept für neue Räume zu erarbeiten. Wir haben viele Ideen, um neue Räume zu füllen, träumen von einem Kulturhaus in der Regensburger Innenstadt und sind gerade auf der Suche nach passenden Immobilien.

Herz & Seele

Anfang 2015 hat sich die Herz&Seele Gruppe weiterhin in einer freundlichen und gemütlichen Atmosphäre getroffen, um den spannenden Dragon Dreaming Prozess zu erforschen. Da wir dabei das „Träumen“ und „Planen“ abgeschlossen haben und nun am „Handeln“ angelangt sind, führen wir Übungen durch, die uns manchmal an unsere Grenzen stoßen lassen, damit wir sie neu erfinden können. Dabei tauschen wir uns miteinander aus, indem wir die hinzugewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse in der Gruppe besprechen. So üben wir Achtsamkeit, lernen den Wir-Prozess kennen und vieles mehr. Auf diese Weise „füttern“ wir mindestens bei uns selbst den inneren Wandel und beobachten die Früchte, um sie außen zu weiterzutragen. Für die nächsten Treffen planen wir eine geführte Meditation und wollen Lernpartnerschaften einrichten. Neugierig? Wir ermöglichen Dir gerne mitzumachen oder hineinzuschnuppern. Dazu einfach kurz eine Email an uns schreiben.

Wechselwelt

In der Wechselwelt kehrt derzeit etwas Ruhe ein. Zum Einen wurden eine Charta zusammengestellt und die Ladenregeln überarbeitet, um das aktuelle Selbstverständnis der Aktiven zu reflektieren. Wir möchten auf diese Weise zudem mehr Bewusstsein für das Konzept des Umsonstladens schaffen und möchten verhindern, dass dieses von einzelnen Besucher*innen missverstanden oder ausgenutzt wird. Dabei hilft uns wohl auch die Gewaltfreie Kommunikation. Neben dem Workshop zur Konsensfindung mit Karin Prätori war auch der Abend mit Stephan Aschenbrenner zu GfK zwar geldlos, aber doch sehr bereichernd für alle Anwesenden! Vielen Dank für Eure rege Beteiligung. Auch das Konzert mit französischem Flair, der internationale Spieleabend, Wortmachtkunst und der Infoabend zu Blockupy waren gut und fröhlich besucht und finden ihre Fortsetzung in den nächsten Wochen und Monaten. Bedingt durch Prüfungszeit und anschließend Semesterferien braucht die Wechselwelt deine Mithilfe bei der Ladenschicht! Es ist immer eine erfahrene Person da, die dir alles zeigen kann, dich mit der Wechselwelt bekannt macht und dir bei Problemen hilft. Es wäre eine große Freude, wenn noch mehr Leute Lust haben mitzugestalten! Wenn du mitmachen magst, kannst du dich gerne in den Kalender eintragen. Auch in allen Aufgabengruppen, bei allen Treffen sind Neugierige jederzeit Willkommen mitzumachen!

Lebensmittelretter*innen

Vor Kurzem ist das Gesundheitsamt auf den FairTeiler in der Wechselwelt aufmerksam geworden. Im Moment bedeutet das aber noch keinen Grund zur Nervosität. Wir haben den Kontakt aufgenommen, und am Telefon folgendes erfahren: Das Gesundheitsamt klärt zunächst, ob der FairTeiler in der Wechselwelt überhaupt unter ihre Aufsichtspflicht fällt. Sollte das Gesundheitsamt hier seine Zuständigkeit feststellen, muss die EU-Richtlinie 852/2004 wenigstens in Teilen umgesetzt werden. Die meisten Punkte darin sind in der WW bereits erfüllt. Die anderen Gruppen in der Wechselwelt (insbesondere die FoodCoop) sind hiervon nicht betroffen.

Um bei zukünftigen Besuchen einen möglichst guten Eindruck zu hinterlassen, und natürlich um die allgemeine Sauberkeit zu befördern haben wir ein Team eingerichtet, dass ab sofort Mo, Mi und Fr jeweils nach den regulären Öffnungszeiten die Regale und den Kühlschrank putzt sowie verdorbene Lebensmittel aussortiert. Das Team ist auch dazu angehalten, im Veranstaltungskalender nachzusehen, ob in der WW andere Termine stattfinden, und die Putz-Zeiten dann entsprechend anzupassen.

Wir wurden gefragt, ob von Wechselwelt-Besuchern überhaupt noch Lebensmittel angenommen werden sollen. Unserer Meinung nach lautet die Antwort ganz klar ja! Bei den Abholungen im Geschäft arbeiten wir nach dem Grundsatz: Wir nehmen mit, was wir selber noch essen würden. Nach diesem Grundsatz dürfen Lebensmittel auch aus anderen Händen in die Regale gelangen.

Viele Grüße, eure Lebensmittelretter*Innen

Technologie-Gruppe

Die neue Homepage Gruppe mit Softwareentwicklern kümmert sich um die Neuentwicklung der Website von Transition Regensburg. Sie soll auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden.

Unter test.tr-t.de können Interessierte reinschauen und Vorschläge in die grünen Zettel schreiben.

• Ein zentraler Kalender in dem alle Gruppen arbeiten können
• Neue zentrale Startseite mit Neuigkeiten aller Gruppen
• Gruppenseiten, Gruppen-Startseiten mit Nachrichten, selbstverwaltet – Gruppen selbst verantwortlich für den Inhalt und Wachstum auf den Gruppenseiten
• Grüner-Zettel-System wird mit einem Nachrichtensystem verbunden.
Grüne Zettel sind auf den Gruppen Seiten verlinkt und werden nur bei Bedarf geladen, die Übersichtlichkeit soll dadurch erhört werden. Man kann sich benachrichtigen lassen, wenn ein grüner Zettel überarbeitet wurde. Gruppen können Zettel als Nachricht veröffentlichen, die dann in einem Newsfeed angezeigt werden.

FoodCoop

Die Food Coop wächst und gedeiht weiter. Wir planen ein paar Änderungen und Erweiterungen im Sortiment. Was natürlich weiter die Basis des Transition Gemüsekellers bleibt, ist das Bio-Gemüse von Hans Schlegl. Einige von unserer Gruppe haben mitgeholfen den Keller zu putzen und Mäuse-unzugänglich zu machen. Da möchten wir nochmal allen danken, die dabei mitgeholfen haben! Da es in letzter Zeit zwei mal zu einem Mangel an Helfern zu Annahme der Lieferung gekommen ist, werden wir zukünftig die Helferorganisation neu planen.
Wer noch genaueres zu unserer Food Coop wissen will, schaut auf unsere Seite der Transition-Homepage, oder kommt am Dienstag, den 17. Februar um 19:00 in die Wechselwelt zu unserem monatlichen Treffen!

KüfA

Das Team der Küfa, die Küche für Alle, sucht Unterstützung für das Abholen der Lebensmittel am Samstag Abend und vor allem für den Ablauf am Sonntag. Es ist angedacht, dass alle die in der Kerngruppe mithelfen wollen, nur einmal im Monat dran kommen! Da wegen Studium und dem Umzug einzelner das Kernteam kleiner geworden ist wollen wir unser Team aufstocken. Wer Interesse hat im Kernteam Küfa aktiv zu werden, kann sich persönlich jeden Sonntag ab 15:00 (noch) im Lederer vorstellen oder eine Mail schreiben !

Termine und Veranstaltungen

8.2. 14 Uhr Upcycling @ Wechselwelt
8.2. 19 Uhr Improtheater @ Wechselwelt
10.2. 19 Uhr Repair-Cafe @ Wechselwelt
12.2. Lebensmittelretterinnen-Treffen für Interessierte und Neue
13.2. Transition Treffen für Alle @ Wechselwelt
17.2. FoodCoop Treffen für Alle @ Wechselwelt
21.2. Finale Besprechung zum Start der „SoLaWi Tiefbrunn“ @ Mangoldingerstr 11, Mintraching
22.2. 17 Uhr Internationaler Spieleabend @ Wechselwelt
28.2. WortMachtKunst – Lesebühne @ Wechselwelt
1.3. 14 Uhr Gestaltungstreffen @ Wechselwelt
auch im Februar jeden Sonntag: Küche für Alle im Lederer, Schnippel ab 15, Essen ab 18 Uhr
Nächstes Treffen der festen Ladenhelferinnen: Anfang März (bitte in den Kalender schauen)